Dürfen wir vorstellen? Wilma :)

Heute möchten wir Euch das jüngste Mitglied unseres Rudels vorstellen: Wilma. Sie wurde geboren am 08.08.2016. Wie man erahnen könnte ist sie ein Dackel-Mischling und die perfekte Ergänzung in Größe und Charakter zu unserem Rudi (Jack Russell – Dackelmix – Rüde), der gleichzeitig ihr älterer Halbbruder ist.
Sie hat, wie auch Rudi, Trimmfell, was sich im kurzen Zustand allerdings sehr weich darstellt. Umso länger das Haar, umso drahtiger wird es. Es wächst sehr langsam; zur Freude eines jeden Hundefriseurs, der nicht im Dienst ist 😉
Nicht zuletzt sind es die Massen an Unterwolle, die sie insbesondere im Winter nicht frieren und sehr knuffig erscheinen lassen. Sie lässt sich auch sehr gern und entspannt trimmen.
DSC_4807
Wilma ist eine sehr zurückhaltende, unterwürfige, ruhige und anhängliche Hündin, die keinen Ärger sucht, sich aus allen Streits heraushält und mit Ihrer Rolle als jüngstes Rudelmitglied komplett zufrieden und ausgeglichen ist. Sehr gerne streift sie im Alleingang über das Grundstück, jagt Schmetterlinge, badet ausgedehnt in der Sonne, suhlt sich auch mal in einem toten Frosch, fängt Vögel aus der Hecke und genießt das Leben in vollen Zügen.

Wurfplanung
Im Sommer 2018 planen wir, aus Wilma eine echte Flintstone zu machen und werden sie mit dem Parson Jack Russell Maxi verpaaren, der aus dem Flintstone-Zwinger stammt. Maxi ist ein „Einzelkind“ und wohnt in der Nähe von Greifswald. Wir haben ihn deshalb ausgewählt, weil wir a) voll auf Jack Russell stehen und b) weil Maxi trotz Parson recht kurzbeinig ist, einen tollen Charakter hat, ähnlich Wilma, und natürlich Trimmfell besitzt. Wir werden ihn hier auch noch zu gegebener Zeit näher präsentieren.


Natürlich möchten wir jetzt schon das Interesse für Welpen aus dieser Verpaarung wecken. Wer sich also vorstellen kann, ab September/Oktober 2018 einen süßen, kleinen Flintstone-Welpen in seiner Familie aufzunehmen, kann sich ab sofort bei uns melden.